Manuela König - freischaffende Künstlerin

Leben und Arbeit in Plauen im Vogtland/Deutschland

 

Aktuelles Hauptarbeitsfeld: Malerei (Öl, Eitempera, Acryl)

Inhaltlicher Schwerpunkt: Portrait

 

 

Aktuelle Mitgliedschaften:

 

Forum KUNST Coburg

Kunstverein Erlangen e.V.

Kunstverein Traunstein e.V.

Galerie Art Gluchowe

 

 

Neben der künstlerischen Tätigkeit:

 

Auftragsarbeiten im Bereich Portraitmalerei/-zeichnung

 

Workshopleitertätigkeit - i.d.R. in Zusammenarbeit mit Institutionen wzb. Kunst-/Kulturvereine, Schulen, Kitas usw.

Erwachsenenbildung: vorrangig real. Zeichnen, Portraitzeichnen, Acrylmalerei

Kinder und Jugendliche: verschiedene Techniken - bspw. Malerei, Zeichnung, Drucktechniken (Styrene, EasyPrint), Plastik

 

Honorartätigkeiten im Bereich Restauration (Wandmalereien, Vergoldung, Retusche usw. in Kirchen, hist. Villen) mit Restaurator als Auftraggeber

 

 

 

KURZ-VITA

 

Jahrgang 1972

 

2007 - 2017

Mitglied im Kunstverein Plauen-Vogtland e.V.

 

2007 - 2016

Galerie im Malzhaus Plauen - Beteiligung an den Werkschauen und Themenausstellungen des Kunstverein Plauen-Vogtland e.V.

 

2008 - 2010

Vorstandsmitglied des Kunstverein Plauen-Vogtland e.V.

U.a. in dieser Zeit Initiierung und über die Vorstandszeit hinaus weiterer Aufbau und Organisation des Projektes "KunstVereinSchule" - Zielstellung seinerzeit: Aufbau eines anspruchsvollen Kurs- und Workshop-Programmes in verschiedenen Bereichen der bildenden Kunst. Interessierte Laien (Erwachsene, Kinder, Jugendliche) sollten ebenso ein Angebot finden, wie professionelle Künstler. Über einige Jahre konnte dies auch realisiert werden. Für die Kurs-/Workshopleitung wurden  vorrangig profess. regionale wie überregionale Künstler aquiriert. Das Angebot reichte inhaltlich von div. Malereitechniken, real. Zeichnen, Portraitzeichnen, Aktzeichnen, Comic, Manga, Radierung, Siebdruck, Plastik, Fotografie bis hin zu Kombi. Tanz/Malerei, Schmuckherstellung usw. Einige Kurse/Workshops wurden von M.K. selbst geleitet (bspw. Erwachsene: real. Zeichnen, Portraitzeichnen, Acrylmalerei usw., außerdem Kurse und Ferienworkshops für Kinder und Jugendliche). Die Organisation des Projektes (welche ehrenamtlich erfolgte) musste später aus zeitlichen Gründen von M.K. abgegeben werden, was zur Folge hatte, dass sich die Ausrichtung des Kunstschulprojektes von Jahr zu Jahr mehr veränderte. 2017 erfolgte daher der komplette Rückzug aus dem Projekt und dem Verein.

 

2008 - 2011

Mitglied im Kunstverein Hof e.V.

Teilnahme an Werkschauen des Kunstverein Hof e.V. in der Galerie Theresienstein

 

2009 - 2011

Schloss Augustusburg - jew. Teilnahme am Chemnitzer Herbstsalon

 

2010

Schloss Leupnitz -  Galerie im Kreuzgewölbe (Einzelausstellung)

 

2010

Kapelle Neuensalz (Einzelausstellung)

 

2011

Schloss Schönberg (Einzelausstellung)

 

seit 2011

Workshopleitertätigkeit

 

2011 - 2012

Ausstellung "FÜNF" - Hotel Best Western in Plauen (Beteiligung)

 

2012

Soziokulturelles Zentrum Neuberinhaus Reichenbach (Einzelausstellung)

 

seit 2012

Honorartätigkeiten im Bereich Restauration (Wandmalereien, Vergoldung, Retusche usw. in Kirchen, hist. Villen) mit Restaurator als Auftraggeber

 

2014 - 2020

Mitglied im Initiative Kunstschule Plauen - Zentrum für interdisziplinäre Gestaltung e.V. (Weisbachsches Haus - Sommerakademie)

 

2014

Schloss Wildenfels - Beteiligung an der Ausschreibung zum Christoph-Graupner-Kunstpreis: Aufnahme in die Ausstellung, unter den Ausgewählten für den Ausstellungskatalog und die Folgeausstellung im Rathaus Kirchberg

 

2015

Schloss Wildenfels - Ausstellung "Kunst im Lesesaal" - Portrait (Beteiligung)

 

2016

Ausstellungsprojekt im Weisbachschen Haus in Plauen anlässlich der "Langen Nacht der Muse(e)n"

 

2018

Schloss Wildenfels - Beteiligung an der Ausschreibung zum Christoph-Graupner-Kunstpreis: Aufnahme in die Ausstellung, unter den Ausgewählten für den Ausstellungskatalog und die Folgeausstellung im Rathaus Kirchberg

 

seit 2021

Bildsignatur mit "Maköla"

"Maköla" war ursprünglich als Künstlername angedacht.  Dies schien für die "Umwelt" allerdings zu kompliziert, so dass hiervon wieder (entnervt) abgesehen wurde. Die Signatur jedoch bleibt.

 

2021

jur. Jahresausstellung des Forum Kunst Coburg (Beteiligung)